Reiseführer Belfried von Gent

Reisekarte    HOME             

Reiseinformationen zu: Belfried von Gent in Gent

Belfried von Gent

zur Kartennavigation Belfried von Gent

Sehenswürdigkeiten in Gent
ohne Geokoordinaten:


    Der Genter Belfried ist ein 95 Meter hoher Belfried im Zentrum der flämischen Stadt Gent. Der Turm zwischen der St. Bavokathedrale und der St. Niklaskirche ist der mittlere der berühmten Genter Dreiturmreihe. Die Genter Tuchhalle ist mit dem Belfried verbunden und beherbergt auch den Turmeingang. Der Bau des Belfried begann wahrscheinlich schon vor 1314, aus jenem Jahr liegen die ersten bekannten und erhaltenen Rechnungen vor. Ein Plan im Stadtmuseum Gent (StaM) stammt vom Meistersteinmetzen Jan van Haelst. 1323 waren bereits vier Bauabschnitte von geplanten sechs realisiert. Zwischen 1377 und 1380 wurde eine vorläufige hölzerne Turmbekrönung angebracht. Darauf wurde die 1377 gegossene und aus Brügge hergebrachte Figur des legendarischen 'Drachen von Gent' aufgesetzt. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte wurde die Turmspitze wiederholt angepasst.
    The 91-metre-high belfry of Ghent is one of three medieval towers that overlook the old city centre of Ghent, Belgium, the other two belonging to Saint Bavo Cathedral and Saint Nicholas' Church. Through the centuries, it has served not only as a bell tower to announce the time and various warnings, but also as a fortified watchtower and town treasury. Construction of the tower began in 1313 to the design of master mason Jan van Haelst, whose plans are still preserved in a museum. After continuing intermittently through wars, plagues and political turmoil, the work reached completion in 1380. It was near the end of this period that the gilded dragon, brought from Bruges, assumed its place atop the tower. The uppermost parts of the building have been rebuilt several times, in part to accommodate the growing number of bells.

Art der Sehenswürdigkeit: landmark

Infos zu Geokoordinaten/Quellen:
Geokoordinaten (Y,X bzw. LAT,LON):   51.05360000,3.72480000

Quelle:   Koordinaten aus Wikipedia (zuverlässig)

Infos und Links:

N/A