Reiseführer Margareteninsel (Budapest)

Reisekarte    HOME             

Reiseinformationen zu: Margareteninsel (Budapest) in Budapest

Margareteninsel (Budapest)

zur Kartennavigation Margareteninsel (Budapest)

Sehenswürdigkeiten in Budapest
ohne Geokoordinaten:


    Die Margareteninsel (ungarisch Margitsziget) ist die bekannteste Donauinsel in der ungarischen Hauptstadt Budapest. Sie befindet sich im Stadtzentrum, zwischen den beiden Stadthälften Buda und Pest, und ist durch die Margaretenbrücke im Süden und durch die Árpádbrücke im Norden mit ihnen verbunden. Die Insel hat eine Länge von 2,5 km, eine Fläche von 0,965 km² und ist durch ihre ausgedehnten Parkanlagen sowohl bei Touristen als auch bei der Budapester Bevölkerung als Erholungsort bekannt und beliebt. Außer Taxis, Bussen und den so genannten bringóhintó, den Rikscha-ähnlichen Fahrrädern, sind Fahrzeuge auf der Insel verboten. Unter dem ursprünglichen Namen „Haseninsel“ (ungarisch: Nyulak szigete) beginnt die Geschichte der Stadtinsel. Im Falle eines Sieges über die Tataren versprach König Béla IV. von Ungarn, seine Tochter Margarete als Nonne in das dortige Dominikanerinnenkloster zu schicken, welches im Besitz des Großteils der Insel war. Nach dem Sieg der Ungarn löste er sein Versprechen ein. Dort starb seine Tochter schon im Alter von 35 Jahren und wurde 1271 selig gesprochen. Durch zahlreiche Legenden um die Königstochter Margarete erlangte die Insel schließlich ihren Namen.
    Margaret Island (Hungarian: Margit-sziget) is a 2.5 km (1.6 mi) long island, 500 metres (550 yards) wide, (0.965 km² (225 acres) in area) in the middle of the Danube in central Budapest, Hungary. It belongs administratively to the 13th district. The island is mostly covered by landscape parks, and is a popular recreational area. Its medieval ruins are reminders of its importance in the Middle Ages as a religious centre. The island spans the area between the Margaret Bridge (south) and the Árpád Bridge (north). Today's appearance was developed through the connection of three separate islands, the Festő, the Fürdő and the Nyulak, during the end of the 19th century, to control the flow of the Danube. Originally, the island was 102.5 metres above sea level, but now has been built up to 104.85 metres above sea level to control flooding
Art der Sehenswürdigkeit: green

Infos zu Geokoordinaten/Quellen:
Geokoordinaten (Y,X bzw. LAT,LON):   47.52639000,19.04722200

Quelle:   Koordinaten aus Wikipedia (zuverlässig)

Infos und Links:

N/A