Reiseführer Oper Budapest

Reisekarte    HOME             

Reiseinformationen zu: Oper Budapest in Budapest

Oper Budapest

zur Kartennavigation Oper Budapest

Sehenswürdigkeiten in Budapest
ohne Geokoordinaten:


    Ein Opernhaus ist ein Gebäude für Musiktheater, in dem vor allem Opern, Operetten und Ballette aufgeführt werden. In der Regel handelt es sich heute um ein geschlossenes Gebäude (mit Ausnahme von Freilichtbühnen wie beispielsweise dem Théâtre Antique in Orange oder der Arena von Verona, die allerdings ursprünglich nicht als Theaterraum gebaut wurde), das über eine große Bühne mit aufwändiger Bühnenmaschinerie, einen Orchestergraben und einen Zuschauerraum mit einer oder mehreren Ebenen (übereinander oder mit Logen), verfügt. Damit hat sich seit dem Barock als architektonisches Grundmodell das Guckkasten-Theater etabliert und frühere Formen - wie die Shakespeare-Bühne, das Jahrmarkttheater oder das Amphitheater griechisch-römischer Prägung - verdrängt. In der Frühzeit der Oper wurden allerdings eher die Festsäle der Aristokratie als Aufführungsort benutzt; erste Opernhäuser entstanden ab dem zweiten Drittel des 17. Jahrhunderts zuerst in Venedig, später auch in
    The Hungarian State Opera House (Hungarian: Magyar Állami Operaház) is a neo-Renaissance opera house located in central Budapest, on Andrássy út. It is home to the Budapest Opera Ball, a society event dating back to 1886. Designed by Miklós Ybl, a major figure of 19th century Hungarian architecture, the construction lasted from 1875 to 1884 and was funded by the city of Budapest and by Emperor Franz Joseph of Austria-Hungary. The Hungarian Royal Opera House (as it was known then) opened to the public on the September 27, 1884.

Art der Sehenswürdigkeit: architektur

Infos zu Geokoordinaten/Quellen:
Geokoordinaten (Y,X bzw. LAT,LON):   47.50242600,19.05881100

Quelle:   Koordinaten aus Wikipedia (zuverlässig)

Infos und Links:

N/A